You are going to open MOWI Global page

Weiter
Home Nachrichten Presse Mowi gewinnt prestigeträchtigen Fischschutzpreis
Jun 21, 2022

Mowi gewinnt prestigeträchtigen Fischschutzpreis

Teilen Sie

Mowi ist stolz darauf, bei den Good Farm Animal Welfare Awards von Compassion in World Farming (CIWF) mit einer besonderen Auszeichnung geehrt worden zu sein.

Bei der Preisverleihung, die letzte Woche in London stattfand, wurde die Arbeit von Lebensmittelunternehmen auf der ganzen Welt gewürdigt, die echte und sinnvolle Verbesserungen für das Leben von Nutztieren und die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten erzielen.

Gordon Ritchie, Group Manager Fish Health and Welfare, erhielt bei der Zeremonie den Special Recognition Award:

„Mowi und ich sind sehr stolz darauf, diesen prestigeträchtigen Special Recognition Award von Compassion in World Farming zu erhalten, mit dem unser globaler Standard und unser Engagement für die humane Schlachtung unserer Fische durch ein maßgeschneidertes Schlagbetäubungssystem anerkannt werden. Diese Verpflichtung gilt für 100 % unseres im Meer aufgezogenen Lachses aus allen unseren Seewasserbetrieben in der ganzen Welt und entspricht damit der Vorzeigeempfehlung der CIWF.

„Als weltweit größter Produzent von im Meer aufgezogenem Atlantiklachs wird dieses Engagement bis zu 100 Millionen Lachsen pro Jahr zugute kommen, und zwar an allen unseren Standorten in Norwegen, Schottland, Irland, auf den Färöer-Inseln, in Kanada und Chile.“

Laut CIWF bleiben die Verbesserungen im Bereich des Fischschutzes hinter denen für Landtiere zurück, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass die Empfindungsfähigkeit von Fischen im Allgemeinen weniger anerkannt wird. Die Organisation erklärte jedoch, dass Mowi „in diesem Bereich eine Vorreiterrolle übernommen hat, indem es als erster Erzeuger globale Tierschutzverpflichtungen für die Aufzucht und Schlachtung von Atlantiklachs eingegangen ist“.

Mowi hat die Bedeutung der Empfindungsfähigkeit von Fischen erkannt und eine globale Politik für das Wohlergehen und die Gesundheit von Fischen eingeführt, die neben unserer Verpflichtung zur humanen Schlachtung auch andere wichtige Aspekte der Haltung und Aufzucht umfasst. Unsere derzeitige Politik umfasst auch Themen wie den Einsatz von Medikamenten, die Besatzdichte und den Umgang mit Fischen.

Durch die enge Zusammenarbeit mit Interessengruppen und Organisationen wie der CIWF können wir unser Engagement für das Wohlergehen von Fischen kontinuierlich verbessern und uns gleichzeitig ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele setzen, die sich positiv auf den Planeten auswirken werden.

Gordon fährt fort: „Unsere Vision ist es, die Blaue Revolution anzuführen und das Potenzial des Ozeans auf eine Weise zu erschließen, die unseren Planeten respektiert. Das ist die Grundlage für alles, was wir bei Mowi tun.

„Mit unseren Verpflichtungen und dieser Auszeichnung wollen wir unsere Standards bekannt machen und dazu beitragen, dass das Wohlergehen der Fische weltweit stärker in den Mittelpunkt gerückt wird. Wir hoffen, dass die Anerkennung des Engagements von Mowi einen positiven ‚Ripple-Effekt‘ auslöst und ein Beispiel für andere Fischerei- und Aquakulturbetreiber ist.

Nach der Auszeichnung wird Mowi weiter nach neuen Lösungen und Praktiken suchen, um das Wohlergehen der Fische zu verbessern. Unser F&E-Portfolio umfasst unter anderem die Erforschung von Infektionskrankheiten, Ernährung, produktionsbedingten Störungen und Erntemethoden.